Rico, Oskar und das Herzgebreche

Rico, Oskar und das Herzgebreche

Zweite Verfilmung eines Jugendkrimis von Andreas Steinhöfel um die Abenteuer zweier Berliner Jungs.

Rico, Oskar und das Herzgebreche

Deutschland 2014

Regie: Wolfgang Groos
Mit: Anton Petzold, Juri Winkler, Karoline Herfurth

95 Min. - ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
11.11.2015

Von Verleih

In ihrem zweiten Leinwand-Abenteuer (nach den Kinderkrimis von Andreas Steinhöfel) müssen die zwei Jungdetektive Ricos Mutter (Karoline Herfurth) aus der Bredouille helfen. Nachdem sie beim Bingo geschummelt hat, sind sowohl die Polizei als auch ein Fiesling aus der Nachbarschaft hinter ihr her. „Mitunter mit mehr Klamauk inszeniert als der erste Teil, punktet der Film durch seine ernsthafte Einlassung auf die Gefühle seiner kindlichen Hauptfiguren“? (Filmdienst).

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2015, 11:11 Uhr
Aktualisiert:
11. November 2015, 11:11 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. November 2015, 11:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App