Altshausen

Autofahrer bei Frontalzusammenstoß tödlich verletzt

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 32 im Landkreis Ravensburg ist ein 57 Jahre alter Autofahrer tödlich verletzt worden.

25.10.2021

Von dpa/lsw

Ein Hubschrauber fliegt über einem Rettungswagen zu einem Unfallort. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Altshausen. Der Mann war mit seinem Wagen am Montag auf Höhe von Altshausen unterwegs, als er aus bislang unklaren Gründen langsam auf die Gegenfahrbahn geriet, wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte. Dabei streifte der Mann mit seinem Auto zunächst den Wagen einer 23-Jährigen auf der Gegenfahrbahn und prallte dann frontal in das Auto einer 55-Jährigen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 57-Jährigen feststellen.

Ein weiterer Autofahrer, der hinter dem Wagen der 55-Jährigen fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf die Unfallwagen. Dieser Autofahrer und die 55-Jährige zogen sich schwere Verletzungen zu. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ein 17 Jahre alter Mitfahrer im Wagen der 55-Jährigen wurde leicht verletzt. Die 23-Jährige erlitt keine Verletzungen. Ein Gutachter soll den Unfallhergang nun klären. Die Bundesstraße 32 wurde infolge des Unfalls in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Oktober 2021, 11:24 Uhr
Aktualisiert:
25. Oktober 2021, 11:24 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Oktober 2021, 11:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App