Édouard Louis

Das Gespent der Armut:

Literatur muss nicht schön sein, wenn sie wahr ist: Frankreichs Jungstar Édouard Louis hat mit „Die Freiheit einer Frau“ ein aufwühlendes Buch über seine Mutter geschrieben.

04.12.2021

Von Georg Leisten

Ulm. Rate mal, mit wem ich gerade eine geraucht hab!!! Mit Catherine Deneuve!!!!“ Die Frau aus der Sozialwohnung, Ex-Gattin eines Alkoholikers und Haushaltshilfe ohne Ausbildung, trifft sich auf eine Zigarette mit der bedeutendsten Schauspielerin des französischen Kinos. Das klingt wie ein Märchen, doch wer Édouard Louis kennt, wird wissen, dass diesem Autor wohl nichts ferner läge als rosarot ge...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
4. Dezember 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
4. Dezember 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Dezember 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App