Olympia

Kommentar: Die Zuschauer fehlen

Die japanische Kultur ist für ihre Höflichkeit bekannt, das zeigte sich bei den Olympischen Spielen jüngst wieder im Frauen-Basketballspiel (3x3) zwischen Japan und Frankreich.

29.07.2021

Von PETER MERTES

Ulm. Anders als die Französinnen beschwerten sich die Japanerinnen über keine Schiedsrichterentscheidungen. Sie gingen sogar noch einen Schritt weiter: Als das Spiel in einer strittigen Situation weiterlief, nahm sich in der nächsten Unterbrechung eine Japanerin die Zeit und verbeugte sich kurz dankend vor der Unparteiischen.

Umso trauriger, dass in Japan keine Zuschauer zugelassen sind. Ein stets höfliches, aber dennoch begeistertes Publikum wäre für jede Sportart ein Gewinn. Unvergessen sind die Bilder der Fußball-Weltmeisterschaften in Russland, als die japanischen Zuschauer nicht nur fröhlich gestimmt waren, sondern ihre Ränge sogar sauber und aufgeräumt hinterließen.

Welch hervorragenden Gastgeber sie sind, zeigten die Japaner erst vor zwei Jahren bei der Rugby-WM im eigenen Land, als sie auch den Gegnern der eigenen Mannschaft fair begegneten. Dies alles bedacht, hätten die Spiele ein Japan ein schöner Gegensatz zur Fußball-EM werden können, bei der besonders in England einige Zuschauer sehr negativ auffielen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
29. Juli 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App