Über CDU und die Reutlinger Innenstadt

Mit Engelszungen: Ein Citymanager soll‘s jetzt richten

Leerstände am Marktplatz, Corona-bedingte Schwierigkeiten bei Händlern und Gastronomen, abends verwaist die Innenstadt: So könne es nicht weitergehen, findet die CDU-Fraktion im Reutlinger Rat. Und hat jetzt nach Gesprächen mit Betroffenen bei einem Presserundgang weitreichende Forderung für den Stadtkern präsentiert.

15.10.2021

Von Matthias Reichert

Demnach soll ein Citymanager alle Akteure an einen Tisch bringen, dauerhaft Ansprechpartner für Bürger, Händler, Gewerbetreibende und Gastronomen sein und auch bei Zuschuss-Anträgen assistieren. Angesiedelt werden solle die Stelle beim Stadtmarketing – mit Sitz am Marktplatz, fordert Fraktionschefin Gabriele Gaiser: „Sonst gehen uns die Läden kaputt.“ Wenn sich im Herzen der Stadt Leerstände ausb...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2021, 18:06 Uhr
Aktualisiert:
15. Oktober 2021, 18:06 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2021, 18:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App