Kolumne

Ein Held, wie er im Buche steht

Es gibt grundsätzlich zwei Typen von Menschen: Die einen lesen Bücher mehrfach und schauen den gleichen Film immer wieder an. Die andere Sorte Mensch lehnt dieses Konzept ab, weil es so viele Bücher und Filme zu entdecken gibt, dass ohnehin nicht genug Zeit für alles bleibt.

03.04.2021

Von GUIDO BOHSEM

191 mal den selben Film gesehen das ist Weltrekord. Foto: ©LoopAll/shutterstock.com

Welcher Typ der 33-jährige US-Amerikaner Ramiro Alanis ist, dürfte außer Frage stehen. Er ist der neue Guinness-Buch-Weltrekordhalter im wiederholten Schauen eines Films. Insgesamt 191 mal ging Alanis ins Kino, um das Superhelden-Drama „Avengers: Endgame“ zu sehen. Nicht nur, weil Alanis jedes Mal Eintritt zahlte, handelt es sich um den kommerziell erfolgreichsten Film aller Zeiten. Es geht darum, dass eine Gruppe von Superhelden einen Super-Öko davon abbringt, die Welt zu retten, indem er die Hälfte der Menschheit umbringt.

Alanis wird nun selbst als Held gehandelt und gefragt, wie er das geschafft habe. Jede Menge Training, empfiehlt der Mann. Er habe nämlich während der Zeit im Kino etwa sieben Kilo Muskelmasse verloren und seine Familie nicht mehr gesehen. Und, ach ja, arbeiten gehen war auch schwierig. Kein Wunder, der Film dauert satte drei Stunden und zwei Minuten. Das macht uns Nicht-Rekordhalter neidisch, würden wir doch jeden Film anschauen, nur um mal wieder im Kino zu sein. In der pandemischen Phase versuchen wir es mit einem Buch: „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“. Guido Bohsem

Zum Artikel

Erstellt:
3. April 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
3. April 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. April 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App