Tübingen

Epidemien in der Geschichte

Der Förderverein Geschichte an der Uni Tübingen lädt am morgigen Freitag, 15. Oktober, zur Vortragsreihe ein. Großes Thema sind die „Epidemien in der Geschichte“.

13.10.2021

Von ST

Dabei schlagen die Referentinnen und Referenten den großen Bogen von der Pest über die Spanische Grippe bis zur Corona-Pandemie. Beginn im Raum 002 des Verfügungsgebäudes in der Wilhelmstraße 19 ist um 9 Uhr mit Begrüßung und Einführung durch den Vorsitzenden des Fördervereins, Prof. Hans Woidt. Um 9.15 Uhr spricht Prof. Mischa Meier über die „Justinianische Pest“ (541/542 n. Chr.), um 10.15 Uhr hält Prof. Ellen Widder über die große Pest in Europa ihren Vortrag. Um 11.15 Uhr referiert Prof. Ewald Frie über die „Spanische Grippe und nach dem Mittag geben um 14 Uhr Ingrid Schierle und Prof. Klaus Gestwa einen Überblick über die Epidemien und Seuchen in der Geschichte Russlands und der Sowjetunion. Da die Zahl der Hörerinnen und Hörer wegen der Pandemie begrenzt ist, sollten sich Interessierte vorab erkundigen, ob noch Plätze frei sind (Tü 2975432 oder per E-Mail an hartmut.blum@uni-tuebingen.de). Es gelten die 3G-Regeln.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2021, 19:04 Uhr
Aktualisiert:
13. Oktober 2021, 19:04 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2021, 19:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App