Landeskriminalamt

Ermittler verhindern Sprengstoffanschlag in der Schweiz

23.06.2022

Von dpa

„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Ermittler aus Baden-Württemberg haben nach eigenen Angaben zwei Männer daran gehindert, Sprengstoff für einen Anschlag in der Schweiz zu kaufen. Spezialkräfte nahmen die beiden Verdächtigen vorläufig fest, als diese den Sprengstoff in Stuttgart kaufen wollten, wie die Staatsanwaltschaft und das baden-württembergische Landeskriminalamt am Donnerstag mitteilten. Die Schweizer im Alter von 24 und 26 Jahren würden dringend verdächtigt, hieß es in Stuttgart.

Die bisherigen Beweise ließen darauf schließen, dass die Männer den Sprengstoff „mutmaßlich bei einer geplanten Straftat in einer schweizerischen Großstadt“ benutzen wollten. Es gebe bislang aber keine Hinweise auf einen politisch motivierten Hintergrund der geplanten Tat. Ein Sprecher des LKA in Stuttgart äußerte sich nicht dazu, wie und wo die Männer den Sprengstoff einsetzen wollten. Die Ermittlungen liefen, das LKA arbeite dabei eng mit den Schweizer Sicherheitsbehörden zusammen.

Gegen beide Männer werde seit Anfang des Monats ermittelt. Auf ihre Spur waren die Behörden durch einen Tipp und durch Ermittlungen im sogenannten Darknet gekommen, einem versteckten und anonymen Teil des Internets. Dort waren sie nach eigenen Angaben auf einen Nutzer gestoßen, der unter anderem Sprengstoff kaufen wollte. Gegen die Männer ist am vergangenen Dienstag Haftbefehl erlassen worden.

Zum Artikel

Erstellt:
23.06.2022, 11:05 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 37sec
zuletzt aktualisiert: 23.06.2022, 11:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App