Tübingen · Interview

Jan Josef Liefers: Kunst zwischen Spaßbad und Puff-Besuch

Die Aufregung um #allesdichtmachen hat den Schauspieler Jan Josef Liefers einiges gelehrt. Warum er sich in Tübingen engagiert und was Kunst und Kultur bedeuten, erzählte er dem TAGBLATT.

10.06.2021

Von Lisa Maria Sporrer

Als das Tübinger Modellprojekt „Öffnen mit Sicherheit“ wegen der Bundesnotbremse gestoppt wurde, setzte sich Jan Josef Liefers für eine Fortführung ein. Nun kam er nach Tübingen, um den Verein #BewegtEuch zu gründen. Was verbindet ihn mit Tübingen? Und welche Schlüsse zieht er aus der Videoaktion #allesdichtmachen? Herr Liefers, wie lief das vergangene Corona-Jahr für Sie? Je nachdem, aus welche...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2021, 21:45 Uhr
Aktualisiert:
10. Juni 2021, 21:45 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Juni 2021, 21:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App