Tübingen

Letzte Phase der Bauarbeiten am Weilheimer Knoten

Der Weilheimer B28-Knoten soll bis Ende des Jahres wieder befahrbar sein. Bald beginnen die Abdichtungsarbeiten an der Bahnbrücke.

22.10.2021

Von hz

Bild: Ulrich Metz

Bis Ende des Jahres soll der Weilheimer B28-Knoten befahrbar sein. Das ist erklärtes Ziel des Regierungspräsidiums (RP). Kommende Woche beginnen laut RP die Abdichtungsarbeiten der Brückentafel über der Bahnstrecke. Die Stützbauwerke am Brückenwiderlager und parallel zur Rampe nach Weilheim (Bild) sind fertig. Am Donnerstag wurde die Asphalttragschicht bis zur Real-Einfahrt eingebaut. Weitere Schichten sollen folgen, wenn Ende November die Dammschüttung zwischen Brücke und Kreisverkehr fertig ist. Bis Ende dieser Woche wird in Nachteinsätzen das Brückenbau-Traggerüst über den Gleisen abgebaut. Größere Beeinträchtigungen des Schienenverkehrs werden nicht erwartet. 2022 soll die Fahrbahndecke von der Supermarkt-Zufahrt bis zur Einmündung der K6900 am „Weilheimer Kneiple“ erneuert werden. Während der Sperrung bleibt der Real über die neue Brücke und eine Umleitung von Weilheim her erreichbar.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Oktober 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App