Rottenburg

Belebung der Innenstadt: Lieber Co-Working als Billig-Shop?

Wie kann man leerstehende Läden beleben? Darüber gibt es unterschiedliche Vorstellungen – wie das Beispiel Spitalapotheke zeigt.

21.10.2021

Von Angelika Bachmann

Verhängte Schaufenster, mit Mülltonnen zugestellte Türen, versiffte Treppenaufgänge – manche Ladengeschäfte in der Rottenburger Innenstadt stehen seit Jahren leer. Andere haben Nachmieter gefunden, allerdings solche, mit denen die Stadtverwaltung nicht gerade glücklich ist: Versicherungsbüros oder wenig frequentierte Begegnungsstätten in 1A-Geschäftslagen, tragen nicht gerade zur Attraktivität de...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Oktober 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App