Der Tag in der Region

Live-Blog | 10 neue Fälle: Tübinger Inzidenz nun wieder über 10

28.07.2021

Von job/itz

Das Landratsamt Tübingen gibt die täglichen Corona-Zahlen bekannt. Bild: Ulrich Metz

SSV siegt beim Nulldrei

21.03 Uhr: Auch am heutigen Abend wurde im Fußball-Verbandspokal gekickt: Dabei unterlag der personell dezimierte SV 03 Tübingen im Spiel des Tages dem zwei Klassen höher kickenden SSV Reutlingen mit 0:4 (0:2). Samuel Mayer traf doppelt (6. und 49. Minute), Onesi Kuengienda (20.) sowie Jovan Djermanovic (71.) trugen sich ebenfalls in der Torschützenliste ein. Die Reutlinger treffen nun auf die TSG Balingen. Hansjörg Lösel berichtet.

Tapfer schlug sich am Abend auch der Landesligist SSC Tübingen gegen den höherklassigen VfL Sindelfingen. Die Kiezkicker vom Holderfeld unterlagen mit 2:4 (1:2, 2:2) nach Verlängerung. Moritz Grupp (16.) und Elias Bandel (55.) egalisierten jeweils eine Sindelfinger Führung. Tübingens Berkant Cetinkaya sah in der 85. Minute nach einer Notbremse die Rote Karte, anschließend setzte sich der Favorit durch.

Zweckverband sagt auch Ja

20.58 Uhr: Einstimmig: Nach den Kreistagen und Gemeinderäten in Tübingen und Reutlingen machte der Zweckverband Regionalstadtbahn (RSB) am Mittwoch in Dußlingen den Weg frei für das größte Schienenverkehrsprojekt der Region Neckar-Alb. Laut aktuellen Prognosen werden 120.000 Fahrgäste pro Tag die RSB nutzen, davon mehr als 33000 zusätzliche tägliche Nutzerinnen und Nutzer, von denen die meisten vom Auto auf die Bahn umsteigen.

Das Impfzentrum zieht bald um

18.42 Uhr: Immunisierung ohne Termin: Das ist nicht nur bei den mobilen Impf-Teams möglich (siehe auch 17.35 Uhr), sondern auch im Tübinger Impfzentrum – das allerdings bald umzieht. „Am 15. August wird das letzte Mal in der Paul-Horn-Arena geimpft, ab dem 16. August geht es dann im Archäologischen Institut nahtlos weiter mit dem Kreisimpfzentrum“, sagt Klinikumschef und Medizinischer Leiter des Impfzentrums, Michael Bamberg.

Strafe für Zahlung an Doktorvater

18.16 Uhr: Das Tübinger Amtsgericht verurteilte am Mittwoch einen Zahnarzt wegen Vorteilsgewährung zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen von je 200 Euro. Er hatte mit einem außerordentlichen Professor der Medizinischen Fakultät vereinbart, dass dieser seine Doktorarbeit betreuen sollte – und ihn dafür bezahlt.

Keine Patienten mehr in den Kliniken

17.53 Uhr: Zumindest am Tübinger Uniklinikum sowie am Reutlinger Steinenberg-Klinikum müssen aktuell keine mit dem Coronavirus infizierten Patienten mehr behandelt werden. Während am Tübinger UKT bereits seit Montag die Zahl der Corona-Patienten auf Null steht, konnte in Reutlingen der letzte Infizierte nun auch entlassen werden.

Die nächsten mobilen Impftermine

17.35 Uhr: Das Tübinger Landratsamt hat am heutigen Abend über die bevorstehenden mobilen Impftermine informiert. Es kann dabei zwischen den Impfstoffen von Biontech und Johnson&Johnson gewählt werden:

Die Aktion „Impfen ohne Termin“ auf dem Reutlinger Marktplatz geht derweil ebenfalls in die nächste Runde. Die Landesregierung möchte sich in den Schulferien außerdem mit einer Corona-Impfaktion speziell an Kinder und Jugendliche wenden.

10 neue Fälle in Tübingen

17.21 Uhr: Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes wurden am heutigen Mittwoch 10 Neuinfektionen mit dem Coronavirus aus dem Landkreis Tübingen gemeldet. Damit steigt die Inzidenz auf 10,9 – zuvor war sie 13 Tage unter dem Schwellenwert von 10 gelegen. Im Kreis Reutlingen hat es demnach 6 Neuinfektionen (laut Reutlinger Gesundheitsamt 8) gegeben, dort steigt die Inzidenz ebenfalls leicht auf 11,5. Der Landesschnitt in Sachen 7-Tage-Inzidenz beträgt aktuell 13,5.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 10
  • Gesamtfälle: 9464
  • 7-Tage-Inzidenz: 10,9 (+3,9)
  • Todesfälle: 182

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 6
  • Gesamtfälle: 13.821
  • 7-Tage-Inzidenz: 11,5 (+0,7)
  • Todesfälle: 270

Ein Hinweis: Das TAGBLATT bezieht sich bei den Zahlenmeldungen stets auf die Angaben des Landesgesundheitsamtes, da diese auch relevant für die Inzidenzberechnung sind. Teils weicht die Meldung aus den Landkreisen leicht ab bzw. wird nachträglich korrigiert.

Neue Sperrung in Rottenburg

17.11 Uhr: Ab Donnerstag, 29. Juli, wird die Baustelle der B28 an der Osttangente wieder neu eingerichtet: Dann ist der Abschnitt zwischen Shell-Tankstelle und Sülchenknoten für Ausbau- und Belagsarbeiten voll gesperrt, ebenso die Einmündung der Wilhelm-Maybach-Straße in die B28.

CDU-Fraktionschef Brinkhaus in Rottenburg

16.47 Uhr: „Wir befinden uns in einer Zwischenzeit“, sagte Ralph Brinkhaus am Dienstag im Biergarten am Rottenburger Haus der Bürgerwache, nachdem die Blaskapelle RoBlech ihre Instrumente zur Seite gelegt hatte. Brinkhaus ist seit 2019 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und unterstützte die CDU-Staatsministerin Annette Widmann-Mauz bei ihrem Wahlkampf vor rund 70 Gästen, darunter Rottenburgs OB Stephan Neher und Landrat Joachim Walter.

Grupp lehnt Homeoffice ab

15.58 Uhr: Der Chef des Burladinger Textilherstellers Trigema, Wolfgang Grupp, kann sich Homeoffice für sein Unternehmen nicht vorstellen. „Wenn es einen gesetzlichen Anspruch auf Homeoffice geben würde, dann bräuchte ich garantiert 50 Prozent mehr Leute, weil die Effizienz leiden würde - bis man all diese Videokonferenzen abgestimmt hat, geht viel Zeit ins Land“, sagte Grupp in einem Interview des Nachrichtenmagazins „Spiegel“.

Nochmals Zeugen nach Unfall gesucht

14.49 Uhr: Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen eines Unfalls, bei dem am Dienstagabend in Kirchentellinsfurt eine 82-jährige Radfahrerin schwer verletzt wurde. Sie wurde auf der K 6908 von einem Mazda erfasst und kam in die Klinik.

Schwer gestürzt: Zeugen gesucht

14.21 Uhr: Die Tübinger Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls mit einem schwerverletzten Motorradfahrer am Dienstagnachmittag auf der B 28. Wie bislang bekannt ist, befuhr der 42-Jährige mit seiner Yamaha gegen 16.30 Uhr den linken Fahrstreifen der Bundesstraße von Tübingen herkommend bergaufwärts in Richtung Anschlussstelle Kusterdingen. Dabei kollidierte er mit den Mittelleitplanken, schlitterte und stürzte. Er könnte einem Pkw ausgewichen sein.

Nordbad macht Sommerpause

14.18 Uhr: Über die Sommerferien bleibt das Tübinger Hallenbad Nord für die Öffentlichkeit geschlossen. Am heutigen Mittwoch ist das Bad daher vorerst zum letzten Mal geöffnet. Bis Mitte September dürfen nur Schwimmschulen und Vereine das Nordbad noch für ihre Kurse nutzen.

Bahnen ziehen im Nordbad ist über die Sommerferien für die Öffentlichkeit nicht möglich. Archivbild: Ulrich Metz

Stadtbahn: Tübinger Stadtspitze schreibt an den Heimatbund

13.25 Uhr: In einem langen Brief haben sich Tübingens Oberbrügermeister Boris Palmer, Baubürgermeister Cord Soehlke und Bürgermeisterin Daniela Harsch an den Schwäbischen Heimatbund gewandt: Dessen Ortsgruppe hatte sich gegen die Tübinger Innenstadtstrecke ausgesprochen und dabei vor einem „Experiment mit unbekanntem Ausgang“ gesprochen: Der „gigantische Stadtumbau“ schlage den Menschen aufs Gemüt. Außerdem sei der Eingriff ins Stadtbild zu groß.

Die Tübinger Stadtspitze kritisiert diese Position nun ihrerseits: Nur mit umwelt- und klimafreundlichen Veränderungen könne man langfristig das erhalten, was einem lieb und teuer sei. Außerdem seien die Mühl- und die Wilhelmstraße durch den Autoverkehr zu vielen Zeiten „einfach nur lärmende Blechlawinen, hinter denen die historische Fassade weitgehend verschwindet“. Und anders, als vom Heimatbund verkündet, würde beispielsweise der Platz vor der Neuen Aula nicht angetastet werden. Den Brief gibt hier im Wortlaut.

Amtlich: Klopfer OB von Esslingen

11.32 Uhr: Nun ist es auch amtlich: Matthias Klopfer von der SPD hat sich bei der Wahl zum neuen Oberbürgermeister von Esslingen am vergangenen Sonntag knapp gegen seinen starken CDU-Herausforderer Daniel Töpfer durchgesetzt. Klopfer hatte in der Vergangenheit schon mehrmals mit Tübingens OB Boris Palmer und Richard Arnold (Schwäbisch Gmünd) gemeinsame Forderungspapiere hervorgebracht.

IHK: Christoph Heise steigt auf

11.05 Uhr: Christoph Heise ist neuer Stellvertreter von Hauptgeschäftsführer Wolfgang Epp bei der für die Region zuständigen IHK Reutlingen. Das Präsidium hat ihn in seiner letzten Sitzung dazu bestellt. Der 49-Jährige kam im Jahr 2007 als Pressesprecher zur IHK Reutlingen. Seit 2011 leitet der Familienvater den Bereich Kommunikation, im vergangenen Jahr übernahm er dazu die Leitung des Bereichs Existenzgründung und Unternehmensförderung und damit die Zuständigkeit für Handel und Dienstleistung.

Christoph Heise. Bild: IHK Reutlingen

Mehr Lohn im Fleischerhandwerk

10.56 Uhr: Beschäftigte im Fleischerhandwerk Baden-Württembergs erhalten zum 1. August 2,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) am Mittwoch mitteilte, einigte sie sich darauf mit dem Landesinnungsverband für das Fleischerhandwerk Baden-Württemberg. In der Branche arbeiten rund 20.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte.

Millionen-Förderung winkt

10.03 Uhr: Der Tübinger Medizin-Dekan Prof. Bernd Pichler ist Koordinator eines gemeinsamen Forschungsprojekts im Rahmen des „TheranosticValley“ mit Beteiligung aus Stuttgart und Reutlingen. Es geht bei dem Forschungsprojekt, das nun in die Endrunde des mit vielen Millionen Euro ausgestatteten Bundeswettbewerbs „Clusters4Future“ gekommen ist, um nichts Geringeres, als die Verbindung von Krebsdiagnostik und Krebstherapie.

Kepler-Gymnasium: Ein trauriger, aber auch sehr schöner Abschied

9.15 Uhr: Einen letzten Gang durch den Altbau des Kepler-Gymnasiums machten die Schüler und Lehrer am Dienstagvormittag zur Verabschiedung des östlichen Schulgebäudes, das ab August für etwa zwei Jahre saniert wird.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

KI-Park: Unverständnis nach Entscheidung gegen die Region

8.15 Uhr: Was das TAGBLATT bereits in der vergangenen Woche berichtet hatte, ist seit Dienstag offiziell: Das Land hat die mit 50 Millionen Euro geförderte Realisierung eines Innovationsparks für Künstliche Intelligenz (KI) nach Heilbronn vergeben. Damit setzte sich der Heimatkreis von Innenminister Thomas Strobl (CDU) gegen vier Mitbewerber durch, unter anderem gegen die gemeinsame Bewerbung von Tübingen, Reutlingen, Stuttgart und Karlsruhe. In der Region trifft diese Entscheidung auf Unverständnis.

Elektro-Flugtaxi soll mit Batterien aus Tübingen fliegen

7.56 Uhr: Der Münchner Flugtaxi-Hersteller Lilium will die Batterien für seine Elektro-Jets von dem Porsche-Partner Customcells in Tübingen bauen lassen.

Dußlingen: Kampf gegen schlechte Luft im Klassenzimmer

7.49 Uhr: Dußlingen möchte zum nächsten Schuljahr mobile raumlufttechnische Anlagen besorgen. Damit soll im Herbst der Präsenzunterricht an den Schulen gesichert werden. Ein Grünen-Antrag, den Einbau stationärer Luftfilteranlagen zu prüfen, scheiterte im Gemeinderat dagegen knapp.

Nehren: Die Vorsorge der Gemeinde und die im eigenen Haus

7.39 Uhr: Der Starkregen von Ende Juni sorgt für weitere Diskussionen im Gemeinderat Nehren. Vorschläge zur Vorbeugung vor einer Überschwemmung reichen von Dolen reinigen bis B27-Neubau überdenken.

Rottenburg: Mit Grüßen an die Astronauten

7.30 Uhr: Einen Wetterballon mit verschiedenen Experimenten schickten die Schüler einer elften Klasse des Technischen Gymnasiums der beruflichen Schule Rottenburg am Montagmorgen vom Industriegebiet Siebenlinden aus in die Stratosphäre. Am mit Luftballongas gefüllten Ballon befestigten sie eine Sonde mit zwei Kameras und verschiedenen Messgeräten und Versuchen.

Von Rottenburg aus in die Stratosphäre: Der Wetterballon trägt eine Kiste mit Experimenten in die Höhe. Bild: Martin Zimmermann

Urteil zu Streit um Diskriminierung erwartet

7.24 Uhr: Dürfen Vereine aus Tradition Frauen von Bräuchen ausschließen? Im Allgäu hat eine Frau deswegen ihren eigenen Verein verklagt - und Recht bekommen. Im Berufungsverfahren steht nun das Urteil bevor. Es könnte Auswirkungen auf andere Männertraditionen haben.

Tourismus: Neue Hürden für Urlauber

7.02 Uhr: Weitere Länder werden zu Hochinzidenzgebieten, Gesundheitsminister Jens Spahn will die Testpflicht ausdehnen: Was bedeutet das für Reisende? Antworten auf die wichtigsten Fragen gibt es hier.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Händler von Nahrungsergänzungsmitteln nutzen Ängste aus

6.51 Uhr: Eine Pille, die gegen das Coronavirus hilft und auch noch Vitamine enthält? Zu schön um wahr zu sein. Dennoch haben mehrere Online-Händler 2020 damit geworben, dass Nahrungsergänzungsmittel gegen das Virus helfen – obwohl das verboten ist.

Ammerbuch: Bebauungsplan für umstrittenes Baugebiet Schlossblick

6.45 Uhr: Trotz etlicher Einwände: Ammerbuchs Gemeinderat beschließt die Satzung des Bebauungsplans für das umstrittene Entringer Wohnquartier mit großer Mehrheit.

Neues zur Regionalstadtbahn

6.30 Uhr: Mit einer deutlichen Mehrheit hat der Tübinger Gemeinderat Ja zur Regionalstadtbahn und zur ausgehandelten Finanzierung gesagt. Sie gilt, wenn die Tübinger Innenstadtstrecke gebaut wird. AL/Grüne, SPD, CDU, Linke, „Fraktion“ und FDP stimmten am Montagabend zu. Allein die Tübinger Liste stellte sich quer mit vier Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen. Oberbürgermeister Boris Palmer sprach von einem „historischen Beschluss“.

Trotz Gutachten gehen derweil die Diskussionen weiter: Kritiker befürchten weitere Auswirkungen auf Universität, Arztpraxen und Klinikum durch elektromagnetische Felder. Doch die Erfahrungen in Ulm sind andere.

Zuhause in Seebronn – auch im Alter

6.22 Uhr: Erst wurden die Bürgerinnen und Bürger in Seebronn befragt, jetzt können sie in einem Modellprojekt daran mitarbeiten, ihr Dorf zu gestalten: Ein „Zukunftskonzept für Jung und Alt“ soll entstehen.

Tübinger Orgelsommer beginnt

6.15 Uhr: Am heutigen Mittwoch beginnt traditionell der Tübinger Orgelsommer. Er findet nun bereits zum 25. Mal statt. Um 20 Uhr spielt an der Stiftskirchenorgel Paolo Oreni (Mailand) zum Auftakt Werke von Johann Sebastian Bach (der heute vor 271 Jahren starb), Franz Liszt, Charles-Marie Widor und Marcel Dupré, der auf diesem Orgelfestival besonders im Mittelpunkt steht. Am Schluss improvisiert Oreni über Publikumsvorschläge, die vor dem Konzert abgegeben wurden. Am morgigen Donnerstag ist dann als Mittagsmusik um 12.15 Uhr Ingo Bredenbach an der Stiftskirchenorgel zu hören, am Freitag dann Jakob Straubenmüller.

Kita-Gebühren: Lücke wurde immer größer

6.09 Uhr: Nach Ammerbuch und Rottenburg hat nun auch Kirchentellinsfurt eine Gebührenerhöhung in der Kinderbetreuung beschlossen: Der Kirchentellinsfurter Gemeinderat will die Kita-Gebühren um 2,9 Prozent erhöhen.

Die Corona-Zahlen

6.02 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! Wir starten in den Mittwoch mit einem Blick auf die aktuellen Corona-Zahlen vom gestrigen Abend, die dafür sorgen, dass im Landkreis Reutlingen ab heute die Inzidenzstufe 2 der Landesregeln gilt:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 2
  • Gesamtfälle: 9454
  • 7-Tage-Inzidenz: 7,0 (+0,9)
  • Todesfälle: 183

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 8
  • Gesamtfälle: 13.815
  • 7-Tage-Inzidenz: 10,8 (+0,7)
  • Todesfälle: 270

 

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
28. Juli 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Juli 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App