Der Tag in der Region

Live-Blog | Reutlinger Inzidenz über 100, Tübinger bei 74,4

13.10.2021

Von itz/job

Symbolbild: Gerd Altmann bei Pixabay / Montage: hz

40 Millionen für Schulen: Kreis investiert in Bildung und Klimaschutz

20 Uhr: Der Kreis will in den nächsten Jahren 40 Millionen Euro in seine Berufsschulen stecken und überdies die Regionalstadtbahn ausbauen. Dank früherer Überschüsse kann er die Kassen der Städte und Gemeinden 2022 trotzdem schonen.

Reutlinger Inzidenz über 100, Tübinger bei 74,4

18.45 Uhr: Die Corona-Zahlen in der Region steigen weiter.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 42
  • Gesamtfälle: 11.110
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 74,4 (+5,2)
  • Todesfälle: 190
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 10 (6) Dienstag: 14 (7)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 62
  • Gesamtfälle: 16.129
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 102,6 (+2,8)
  • Todesfälle: 278

Das Reutlinger Landratsamt hat die Zahl der Patienten am Klinikum letztmals am Freitag veröffentlicht. Da wurden 22 mit dem Coronavirus infizierte Patienten behandelt, einer davon auf der Intensivstation.

Schon wieder: Einbrecher flexen Tresore auf

18.11 Uhr: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind Unbekannte in eine Firma im Gewerbegebiet Schlattwiesen eingebrochen. Wie bei zwei ähnlichen Fällen am Wochenende im Betzinger Industriegebiet flexten sie Tresore auf.

Zwei Schnellteststationen in der Altstadt

18 Uhr: Nach wie vor testet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) am Arztmobil auf dem Marktplatz. Außerdem: die Firma Kern Medical Engineering (KME) auf dem Haagtorplatz. Eine weitere Teststation betreibt KME im Lustnauer Zentrum. Kreis-Bonus-Card-Besitzer können sich kostenlos testen lassen.

Nachruf: Heiner Völker

16.17 Uhr: Der Reutlinger Bundesverdienstkreuzträger Heiner Völker starb am 9. Oktober im Alter von 79 Jahren. Der renommierte Anwalt war jahrzehntelang ehrenamtlich tätig.

Testpflicht für Ungeimpfte mit Kundenkontakt

16.15 Uhr: Baden-Württemberg will die Corona-Testpflicht für ungeimpfte Beschäftigte in Unternehmen mit Publikumsverkehr verschärfen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa in der Gastronomie oder in Friseursalons müssen sich künftig zweimal pro Woche auf das Coronavirus testen lassen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Koalitionskreisen in Stuttgart.

Christiane Wodtke bleibt HKI-Präsidentin

15.24 Uhr: Christiane Wodtke, Geschäftsführerin der Hirschauer Wodtke GmbH, bleibt für weitere zwei Jahre Präsidentin des Industrieverbands Haus-, Heiz- und Küchentechnik (HKI). Sie wurde in Frankfurt auf der Mitgliederversammlung wiedergewählt, wie aus einer HKI-Pressemitteilung hervorgeht. Mit Blick auf die Regierungsbildung weist die Präsidentin darin insbesondere auf die enorme Bedeutung der Holzwärme im Wärmemarkt hin. „Ohne die nachhaltige und effiziente Nutzung der größten erneuerbaren Energie, sind die Klimaschutzziele nicht zu erreichen“, wird Wodtke zitiert. „Als Industrieverband mit starker und profunder technischer Ausrichtung müssen wir mit den neuen und alten politischen Akteuren verstärkt in sachlichen Diskurs treten und unsere Positionen vertreten.“

Christiane Wodtke, Präsidentin und Frank Kienle, Geschäftsführer des Industrieverbands Haus-, Heiz- und Küchentechnik. Bild: HKI

Hemmschwelle für Gewalt von links sinkt

14.57 Uhr: Das Innenministerium sieht eine verstärkte Tendenz zur Gewaltbereitschaft im Bereich des Linksextremismus. Ein Sprecher von Ressortchef Thomas Strobl (CDU) sagte am Mittwoch in Stuttgart: „In Baden-Württemberg beobachten wir sehr aufmerksam die sinkende Hemmschwelle und zunehmende Brutalität im Bereich des gewaltbereiten Linksextremismus.“

Personallage in Kitas spitzt sich zu

14.13 Uhr: Fast jede Krippe und jeder Kindergarten im Südwesten hat in den vergangenen Monaten deutlich zu wenig Personal einsetzen können. Bei etwa jeder fünften Kita war der Mangel nach einer neuen Studie bisweilen sogar gravierend. „Der Personalmangel verschärft sich weiter, teilweise mit dramatischen Folgen für die Kinder und pädagogischen Fachkräfte“, warnte der Landesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung, Gerhard Brand, am Mittwoch in Stuttgart.

Graffiti: Zwei 15-Jährige erwischt

12.26 Uhr: Zwei 15-Jährige sollen am Dienstagabend in der Tübinger Wöhrdstraße mehrere Wände mit Farbe bemalt, besprüht und beschädigt haben. Wie die Polizei berichtet, haben Zeugen die beiden gegen 19 Uhr beobachtet und die Beamten alarmiert.

Rottenburger Einbrecher festgenommen

12.04 Uhr: Wie die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Polizeipräsidium Reutlingen mitteilen, konnte ein 34-Jähriger in Stuttgart festgenommen werden. Die Ermittler legen dem Mann zu Last, am Wochenende in vier Unternehmen in Rottenburg eingebrochen zu sein.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 


Das Tübinger Freibad schließt

10.30 Uhr: Bis zu 15 Grad sind vorhergesagt für den kommenden Sonntag. Es ist die letzte Chance, nochmal ein paar Bahnen im Tübinger Freibad zu ziehen. Denn danach verabschiedet sich das Freibad in den Winterschlaf. Das teilen die Tübinger Stadtwerke (SWT) als Betreiber mit.

SPD, Grüne, FDP: Mitgliedergewinn

9.19 Uhr: SPD, Grüne und FDP in Baden-Württemberg haben nicht nur bei der Bundestagswahl Prozente gutgemacht, sie haben auch zahlreiche Mitglieder hinzugewonnen. Die Südwest-SPD konnte ihren langen Abwärtstrend stoppen und rund um die Wahl 300 neue Mitglieder begrüßen. Wie eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart sagte, liegt die Mitgliederzahl nun bei 33.200.

Wenn der Mensch Naturgewalt wird

8.45 Uhr: Keine Spezies hat die Erde so sehr geprägt wie wir. Welche Auswirkungen hat unser Tun auf Tiere und Pflanzen? Und wo führt das alles hin? Diese Fragen beleuchtet die neue große Landesausstellung im Stuttgarter Naturkundemuseum.

34 Wohneinheiten entstehen

8.02 Uhr: Eine rund ein Hektar große Fläche entlang der Öschinger Gustav-Schöller-Straße soll Baugebiet werden: Ein städtebaulicher Entwurf der Verwaltung sieht dreigeschossige Mehrfamilienhäuser im westlichen Bereich des Gebiets vor. Die Bebauungsdichte soll Richtung Osten abnehmen.

Ariana Garcia: Von Peru ans Tübinger UG

7.42 Uhr: Nicht nur für die Stadt Tübingen ist die Partnerschaft mit Villa El Salvador in Peru wichtig, auch das Uhland-Gymnasium pflegt eine enge Beziehung mit der dortigen Schule „Fe y Alegria 17“. Die 23-jährige Ariana Garcia aus Villa El Salvador hilft 18 Monate am UG mit – ein Gespräch über Corona und leere Busse.

Zeit, über die Abschlussarbeit nachzudenken: Ariana Garcia aus dem peruanischen Villa El Salvador. Bild: Justine Konradt

Sich selbst helfen bei Krebs

7.29 Uhr: Am Tübinger Uniklinikum werden Patienten bei einem Forschungsprojekt zu komplementärmedizinischen Ansätzen in Medizin und Pflege beraten. Es richtet sich an alle Krebspatientinnen und -patienten an vier Klinika, die ihre Diagnose, auch bei Progress oder Rezidiv, innerhalb der vergangenen sechs Monate bekommen haben.

Unfall am Morgen: A 8 gesperrt

7.14 Uhr: Die Autobahn 8 ist nach einem Unfall bei Leonberg (Kreis Böblingen) gesperrt worden. Ein Mann kam am frühen Mittwochmorgen mit seinem Lastwagen von der Straße ab und stieß gegen die Leitplanke, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, blieb noch unklar. In Richtung Stuttgart beträgt der Stau aktuell rund 10 Kilometer.

Maschinenbauer auf Partnersuche

7 Uhr: Wer auf Partnersuche gehen will, putzt sich in der Regel heraus. Das gilt auch für Unternehmen. Der Tübinger Maschinenbauprofi Zeltwanger hat zwar schon ein paar Kooperationspartner, das hat ihn aber nicht davon abgehalten, mit einem eigenen Technology-Day in Dußlingen eine Messe auf die Beine zu stellen, bei der es um Elektromobilität und die gezielte Zusammenarbeit von Unternehmen ging.

Ehrenamtliche halten Laden am Laufen

6.46 Uhr: Einiges geriet in den vergangenen Monaten in Bewegung in der katholischen Kirche in Rottenburg und Umgebung. Mehrere Priester wurden in den Ruhestand verabschiedet oder haben andernorts eine Stelle angenommen. Während die Kirche händeringend nach neuem Personal sucht, mussten Übergangslösungen gefunden, musste eilig improvisiert werden.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 


Geldstrafe für Antifa-Demonstranten

6.37 Uhr: Die AfD hatte im Februar einen Infostand vor dem Spitalhof aufgebaut. Es war Samstag, in Reutlingen war Wochenmarkt, die Stadt war voll, auch andere Parteien warben im Landtagswahlkampf. Die Polizei schirmte den Infostand der AfD mit etwa 15 Beamten ab. Mehrere Gruppen Antifa-Aktivisten starteten eine nicht angemeldete Gegenkundgebung. Einer davon verletzte eine Polizistin, nun kam es zum Prozess.

Tübingen hat jetzt „Blaue-Sterne-Betriebe“

6.30 Uhr: Die städtische Klimaschutzkampagne „Tübingen macht blau“ hat einen weiteren Baustein: das Projekt „Blaue-Sterne-Betriebe“. Wenn Unternehmen überflüssigen Energieverbrauch vermeiden oder diverse Klimaschutzprojekte im Betrieb voranbringen, können sie von der Stadt blaue Sterne bekommen, maximal fünf. Das Prinzip ist ähnlich wie im Hotel und der Gastronomie: Je besser der Koch kocht und je sauberer und luxuriöser das Hotel ist, desto mehr Sterne gibt’s. So auch bei Unternehmen, je nachdem, wie viel sie für den Klimaschutz tun.

Die Angeklagte erschien nicht

6.25 Uhr: Gestern sollte vor der zweiten Großen Strafkammer des Landgerichts Tübingen der Prozess gegen eine Frau eröffnet werden, die Mitte Dezember ihre Wohnung in einem Rottenburger Mehrfamilienhaus in Brand gesetzt haben soll. Allerdings wartete das Gericht vergebens, die Angeklagte erschien nicht.

Was feiern die eigentlich?

6.20 Uhr: Der Tübinger Publizist und Altstadtbewohner Gerhard Oberlin hat sich Gedanken über die jugendliche Partykultur gemacht. Er fordert in einem Gastbeitrag für das TAGBLATT ein soziales Pflichtjahr.

Gerhard Oberlin in der TAGBLATT-Redaktion. Archivbild: Moritz Hagemann

Breitenholz: „Historische Chance“

6.15 Uhr: Es ist so etwas wie der große Wurf für Breitenholz, der dem Ammerbucher Gemeinderat am Montag vorgestellt wurde. Er könnte dazu führen, dass zwei von den Breitenholzern am häufigsten genannte Wünsche Wirklichkeit werden: eine Ortsmitte mit Dorfplatz und ein Bürgersaal.

Reutlinger Altstadt wird Kulturdenkmal

6.09 Uhr: Die jüngsten Grabungen im alten Siedlungskern sind so ergiebig gewesen, dass die gesamte Reutlinger Altstadt nun vom Landesamt für Denkmalpflege als Kulturdenkmal ausgewiesen worden ist. Was das bedeutet.

Ein Blick auf die Corona-Zahlen

6.04 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! Zunächst gilt der Blick wie immer den jüngsten Corona-Zahlen vom gestrigen Abend:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 43
  • Gesamtfälle: 11.068
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 69,2 (+6,2)
  • Todesfälle: 190 (+1)
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 14 (7) Montag: 10 (5)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 101
  • Gesamtfälle: 16.067
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 99,8 (+18,8)
  • Todesfälle: 278

Das Reutlinger Landratsamt hat die Zahl der Patienten am Klinikum letztmals am Freitag veröffentlicht. Da wurden 22 mit dem Coronavirus infizierte Patienten behandelt, einer davon auf der Intensivstation.

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
13. Oktober 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App