Der Tag in der Region

Live-Blog | Erneute OB-Kandidatur Palmers: Wird er oder wird er nicht?

25.10.2021

Von hz/itz/job

Boris Palmer. Bild: Hans-Jörg Schweizer

CDU: Widmann-Mauz verzichtet wohl auf Bundestags-Vize-Posten

18.15 Uhr: Die Tübinger Abgeordnete Annette Widmann-Mauz verzichtet wohl auf eine Bewerbung als Bundestags-Vizepräsidentin. Das melden mehrere Medien aus der Fraktionssitzung der CDU.

Corona-Zahlen: Tübingen meldet 9 Neuinfektionen, Reutlingen 22

17.30 Uhr: Die Neuinfektionen in der Region steigen weiter unterschiedlich. Die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen liegt im Kreis Reutlingen weiter fast doppelt so hoch wie im Kreis Tübingen.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 9
  • Gesamtfälle: 11.452
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 99,8 (-1,3)
  • Todesfälle: 190
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 12 (8)


Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 22
  • Gesamtfälle: 16.960
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 186,4 (-11,9)
  • Todesfälle: 280
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 29 (3)*

* Zahlen vom Freitag

Tübingen: Virtueller Museumsbesuch mit realer Brille

17 Uhr: Brille auf und ab ins Museum: Seit Mitte Oktober gibt es im Museum der Universität (MUT) auf dem Schloss Hohentübingen eine virtuelle Ausstellung. Das besondere: In der virtuellen Realität können Besucher nicht nur die Exponate in die Hand nehmen und ganz genau anschauen, sondern auch neu im Raum verteilen.

Mit VR-Brille bei den Archäologen: Virtuell lassen sich die Ausstellungsstücke auch neu im Raum verteilen. Bild: Stefan Krmnicek

Arge Reue nach Tat: Mann gibt Schmuck nach Einbruch zurück

16.15 Uhr: Einen Tag nach einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Badenweiler (Breisgau-Hochschwarzwald) hat sich der mutmaßliche Dieb der Polizei gestellt. Der Grund: Reue über die Tat.

Tübingen: Und plötzlich fehlten die Stolpersteine

15.35 Uhr: Als Bauarbeiter im Sommer in der Altstadt neue Leitungen gelegt haben und graben mussten, haben sie wohl nicht auf die für Wilma und Julius Katz verlegten Gedenktafeln am Holzmarkt 2 geachtet. Nachdem sie alles wieder zugepflastert hatten, fehlten die Steine. „Alles haben sie abgesucht“, so Gertrud Sänger, Mitglied der Stolperstein-Initiative. Vergeblich.

Wilma Katz

Tübinger OB-Kandidatur: Boris Palmer hält sich erstmal bedeckt

14.40 Uhr: Kandidiert Boris Palmer wieder als Tübinger Oberbürgermeister oder nicht? Auf Facebook schrieb er am Sonntag mit Blick auf die Urwahl-Pläne seiner Partei: „Ein ganzes Jahr vor der Wahl ist für mich noch nicht der Zeitpunkt, über eine Kandidatur für eine dritte Amtszeit zu entscheiden.“ Auf TAGBLATT-Nachfrage hielt er sich weiter bedeckt.

Der Blumenschmuck wird abgebaut

13.59 Uhr: Noch scheint hin und wieder die Sonne, doch morgens und abends ist es kalt und der erste Frost war auch schon da. Ehe dieser den städtischen Blumenschmuck verwelken lässt, bauen die Stadtgärtnerinnen und -gärtner die Blumenkästen und -ampeln im gesamten Stadtgebiet ab. Los geht’s in dieser Woche in Bebenhausen, Bühl, Hirschau und Unterjesingen. Danach entfernen die Gärtnerinnen und Gärtner den Pflanzenschmuck in der Tübinger Innenstadt, die Blumen auf der Neckarbrücke zuletzt. „30 Blumenampeln und circa 50 Blumenkästen haben das Unwetter und den Vandalismus überstanden. Bis in die sonnigen Herbsttage hinein hat der Blumenmuck Einheimische und Gäste erfreut“, so Oberbürgermeister Boris Palmer dazu in einer Pressemitteilung. „Das ist der guten Pflege durch unsere Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtner zu verdanken, die es geschafft haben, dass sich die Pflanzen nach und nach erholt haben und in ihrer vollen Pracht blühten.“ Wer wissen will, welche Pflanzen die Stadt geschmückt haben, findet die Namen und Standorte auf der städtischen Internetseite www.tuebingen.de/blumenschmuck

Einbrecher-Bande geschnappt

13.28 Uhr: Dem Polizeipräsidium Reutlingen ist es in der Nacht zum Montag gelungen, vier mutmaßliche Mitglieder einer Einbrecherbande bei einem Einbruch in einen Einkaufsmarkt in Mundelsheim auf frischer Tat festzunehmen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Ausbau von Ganztagsschulen: Kommunen gegen Rechtsanspruch

12.05 Uhr: Land und Kommunen müssen in den kommenden fünf Jahren massenweise Plätze für die Ganztagsbetreuung in den Grundschulen aus dem Boden stampfen. Darauf haben Eltern bald einen Rechtsanspruch. Das Problem: Es fehlt das Geld und das Personal - und die Kommunen weigern sich.

Frist zur Abgabe der Steuererklärung: 1. November

10.21 Uhr: Es ist höchste Zeit für alle, die für 2020 eine Steuererklärung abgeben müssen: Sie muss am 1. November beim Finanzamt eingegangen sein. Nur dort, wo Allerheiligen ein Feiertag ist, bleibt ein Tag mehr. Aktiv werden müssen viel mehr Bürger als in den vergangenen Jahren. Ein Grund ist die Kurzarbeit, in die im ersten Corona-Jahr bis zu sechs Millionen Menschen geschickt wurden. Dieter Keller hat Fragen und Antworten zur Steuererklärung zusammengetragen.

Anti-Einbrecher-Tipps von der Polizei

9.08 Uhr: Am kommenden Sonntag werden die Uhren zurück gestellt auf „Winterzeit“. In den länger werdenden Nächten haben auch Einbrecher wieder Hochkonjunktur, darauf macht die Polizei in einer Pressemitteilung aufmerksam. Einbrecher würden die frühe Dunkelheit in den Abendstunden ausnutzen, um auf Beutezug zu gehen. Die Polizei startet zum Auftakt der Einbruchsaison ein umfangreiches Präventions- und Informationsangebot und lädt in die neu bezogene Beratungsstelle.

„Cringe“ ist „Jugendwort des Jahres“ 2021

8.02 Uhr: Der Begriff „Cringe“ beschreibt etwas Peinliches oder Unangenehmes und setzte sich bei einem finalen Voting des Langenscheidt-Verlags mit 42 Prozent der Stimmen durch, wie das Unternehmen am Montag in Stuttgart mitteilte. Zuvor hatten Jugendliche in mehreren Runden über ihr Lieblingswort abgestimmt - übrig geblieben waren schließlich neben „cringe“ auch die Begriffe „sheesh“ und „sus“. „Sheesh“ drückt Erstaunen oder Ungläubigkeit aus, das Wort „sus“ heißt so viel wie „verdächtig“ oder „auffällig“. „Sus“ landete im Finale mit 32 Prozent der Stimmen nun auf Rang zwei vor „sheesh“ (26 Prozent). Insgesamt beteiligten sich nach Langenscheidt-Angaben bei der seit dem 14. Juni laufenden Wahl rund 1,2 Millionen Jugendliche.

Kretschmann: Kirchensteuer bleibt erhalten

7.48 Uhr: Die katholische und die evangelische Kirche haben im vergangenen Jahr etwa zwölf Milliarden Euro Kirchensteuer erhalten. Der Staat hilft ihnen dabei. Nach Überzeugung eines führenden Grünen-Politikers wird das auch so bleiben.

Nachfrage nach Corona-Schnelltests deutlich zurückgegangen

7.24 Uhr: Wer nicht geimpft ist, braucht etwa für den Restaurantbesuch oder im Kino einen Corona-Schnelltest. Seit Mitte Oktober ist dieser für die meisten Menschen nicht mehr kostenlos - mit deutlichen Auswirkungen auf die Nachfrage.

Bauarbeiten in der Kreuzstraße: Geänderte Bus-Route

6.40 Uhr: Im Tübinger Stadtteil Lustnau verlegen die Stadtwerke Leitungen. Die Bauarbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit der Oberflächensanierung in der Kreuzstraße durch die Stadt. Umleitungen für die gesperrte Kreuzstraße werden ausgeschildert. Die für die Tiefbauarbeiten nötige Straßensperrung hat auch Auswirkungen auf den Tü-Bus-Verkehr.

Sebastian-Blau-Ehrenpreis für Uli Keuler

6.30 Uhr: Wenn es noch einen Beweis gebraucht hätte, dass er diesen Preis mehr als verdient hat, lieferte ihn Uli Keuler am Freitagabend selbst. Bei einem Festakt mit 100 Gästen, darunter Rottenburgs Oberbürgermeister Stephan Neher und Regierungspräsident Klaus Tappeser, erhielt der 68-Jährige am Freitagabend in der Rottenburger Zehntscheuer den Sebastian Blau Ehrenpreis des Vereins Schwäbische Mundart. Dabei legte er einen ebenso unaufgeregten wie amüsanten und fulminanten Auftritt hin.

425 Jahre Osiander: Digitale Flügel für Gedrucktes

6.18 Uhr: Viele Buchhandlungen mussten schließen, auch in Tübingen. Manche kleine überleben in Nischen mit viel persönlichem Einsatz der Inhaber. Die Osiandersche Buchhandlung hält bisher allen Fährnissen einer Branche im radikalen Wandel stand und feiert am Freitag das 425-jährige Bestehen. Wie macht das Tübinger Familienunternehmen das? Wie behauptet sich ein Buchhandelsunternehmen im Überlebenskampf der Branche? Die Antwort ist eine Mischung aus verschiedenen Strategien, wie die Mitinhaber Christian und Martin Riethmüller sowie Susanne Gregor aus der Geschäftsführung im TAGBLATT-Gespräch erklären.

Mehr Pilze als Pflanzen und Tiere

6.11 Uhr: „Ich werde Ihr Bild von der Organismengruppe Pilze erschüttern“, prophezeite der Steinbeis-Forscher Prof. Michael Weiß zu Beginn seiner Führung zu den unbekannten Seiten der Pilze am Samstag.

Inzidenzen steigen und steigen

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Die Sieben-Tage-Inzidenzen steigen weiter. Im Landkreis Reutlingen war die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche am Sonntag fast doppelt so hoch wie im Kreis Tübingen.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 14
  • Gesamtfälle: 11.443
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 101,1 (+1,7)
  • Todesfälle: 190
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 12 (6)*

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 66
  • Gesamtfälle: 16.938
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 198,3 (+20,9)
  • Todesfälle: 280
  • Patienten am Klinikum (davon intensiv): 29 (3)*

* Zahlen vom Freitag

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Oktober 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
25. Oktober 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Oktober 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App