Tübingen · Nachruf

Doris Doctor: Nicht nur die Heimat geraubt

Die 1937 aus Tübingen vertriebene Doris Doctor starb mit 98 Jahren bei Tel Aviv. Die Nationalsozialisten plünderten ihre Familie vor der Flucht in die USA nahezu vollständig aus.

07.05.2021

Von Manfred Hantke

Sie war eine liebenswerte alte Dame, freundlich und zuvorkommend“, sagt Eugen Schmid voller Bewunderung. Der Tübinger Alt-OB war 1981 einer der ersten in der Republik, die jene von den Nazis vertriebenen jüdischen Mitbürgerinnen und -bürger sowie deren Familien nach Tübingen einluden. 1981 war auch Doris Doctor dabei, ebenfalls ihre 1990 verstorbene Mutter Hanna Bernheim. Von da an zog es die am ...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2021, 22:31 Uhr
Aktualisiert:
7. Mai 2021, 22:31 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Mai 2021, 22:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App