VfB Stuttgart

Präsidium stärkt Beiräte: „Keinen Satzungsverstoß begangen“

24.11.2022

Von dpa

Blick in das Stadion mit einer Eckfahne mit dem Wappen des VfB Stuttgarts. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild

Blick in das Stadion mit einer Eckfahne mit dem Wappen des VfB Stuttgarts. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild

Das Präsidium des VfB Stuttgart bestreitet einen angeblichen Satzungsverstoß von Vereinsbeiräten. Ein Vereinsmitglied hatte etwaige Verstöße gegen die Vereinssatzung extern prüfen lassen. Das Präsidium habe dieses Gutachten mithilfe „interner wie externer juristischer Expertise geprüft“, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme des Fußball-Bundesligisten. Die Vereinsbeiräte André Bühler, Kai Engler und Marc Nicolai Schlecht hätten demnach keinen Satzungsverstoß begangen.

Geprüft wurde die Rolle des Trios, weil Bühler, Engler und Schlecht ehrenamtlich im Vereinsbeirat, einem Gremium des VfB e. V., sitzen, zugleich aber von der VfB AG für andere Tätigkeiten Geld erhalten. Bühler, Engler und Schlecht gehören weiterhin dem Beirat an. Schlecht beende seine Arbeit für die erste Frauenmannschaft, „um jegliche Diskussionen zu vermeiden“, teilte der Verein mit.

Zum Artikel

Erstellt:
24.11.2022, 12:24 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 25sec
zuletzt aktualisiert: 24.11.2022, 12:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte
Hier hat die Redaktion einen Inhalt von OpenStreepMap eingebunden. Dabei können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden.
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App