Moderator

RTL-Kollegen trauern um Jan Zahn

Nach dem Tod des 47-Jährigen nimmt das Team von „Guten Morgen Deutschland“ in der Sendung Abschied.

08.05.2021

Von dpa

RTL-Moderator Jan Hahn wurde nur 47 Jahre alt. Foto: Christian Charisius/dpa

Köln. Tränen und Erinnerungen an gemeinsame Momente: Kollegen des im Alter von 47 Jahren gestorbenen RTL-Moderators Jan Hahn haben sich in seiner einstigen Sendung „Guten Morgen Deutschland“ emotional von ihm verabschiedet. „Der war mein Buddy. Mich erinnert hier wirklich alles an ihn“, sagte Moderatorin Susanna Ohlen, die die Morgenshow jahrelang zusammen mit Hahn präsentiert hatte, am Freitagmorgen. Sie sei unfassbar dankbar für all die schönen Momente, die sie gemeinsam gehabt hätten. „Und ich hätte einfach gerne noch mehr Zeit gehabt mit ihm.“ Später weinte Ohlen.

RTL hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass Hahn nach einer kurzen schweren Krankheit verstorben sei. Wie RTL.de am Freitag berichtete, war der Moderator an Krebs erkrankt.

Hahn hatte von 2001 bis 2016 das Sat 1-„Frühstücksfernsehen“ moderiert. 2017 wechselte er zu RTL und gehörte dort zum Team von „Guten Morgen Deutschland“ (GMD). Das GMD-Team trat am Freitag gemeinsam vor die Kamera, um in der Show an Hahn zu erinnern.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
8. Mai 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Mai 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App