Dußlingen

Schnell noch ein Feuerwehrauto bestellt

Das Hilfslöschfahrzeug, das in den Fluten des Juni-Starkregens im Dußlinger B27-Tunnel unterging, ist ein Totalschaden.

29.09.2021

Von ST

Ein neues kostet an die 530000 Euro. Dußlingens Bürgermeister Thomas Hölsch bestellte das Fahrzeug bereits, weil die Feuerwehr einen Ersatz braucht und im August ein noch recht günstiges Angebot auslief. Der Gemeinderat billigte das Vorgehen nachträglich. Fürs alte Fahrzeug gab es noch 130000 Euro von der Versicherung, 92000 Euro kommt als Zuschuss vom Land. Der Rest muss die Gemeinde in ihrem Haushalt unterbringen.

Die schnelle Bestellung hatte den Vorteil, dass nach dem alten Angebot entschieden werden konnte. Das spart 10000 Euro für die neue Ausschreibung. Dringlich war die Bestellung auch, weil die Branche mit vielen Aufträgen aus dem Katastrophengebiet in der Eifel rechnet. In den Fluten dort versanken auch viel Feuerwehrautos.

Zum Artikel

Erstellt:
29. September 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
29. September 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. September 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App