Rottenburg · Kultur

Gast aus Myanmar: Schutzraum unterm Dach

Von Hete Henning

Seit 22. April wohnt eine politisch verfolgte Performance-Künstlerin aus Myanmar im Rottenburger Theater am Torbogen. Sie bleibt sechs Monate und wird zum NS-Projekt der Theaterschule beitragen.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.