Tübinger Uniklinikum

Forschungsprojekt: Sich selbst helfen bei Krebs

Am Tübinger Uniklinikum werden Patienten bei einem Forschungsprojekt zu komplementärmedizinischen Ansätzen in Medizin und Pflege beraten.

13.10.2021

Von Volker Rekittke

Brustkrebs. Es war Mitte Januar, als Juliane Väth ihre Diagnose bekam. Nach dem ersten Schock, dem ersten Gedanken: „Jetzt musst du sterben“, war der 48-Jährigen recht bald klar: „Ich will selber etwas tun.“ Wenn es etwas gibt, das Juliane Väth allen Menschen mit einer Krebsdiagnose sehr ans Herz legen möchte, dann ist es dies: „Man kann sich selbst helfen.“ Und dabei kann einem geholfen werden. ...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
13. Oktober 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App