Kunstturnen

Simone Biles' bizarres Aus als Schockmoment

US-Superstar bricht Teamfinale „aus medizinischen Gründen“ ab. Die Spekulationen gehen von einer angeblichen Beinverletzung bis hin zu akuten mentalen Problemen.

28.07.2021

Von SID/SWP

Ein wenig Trost: US-Trainer Laurent Landi mit Simone Biles. Foto: Gregory Bull/dpa

Es waren bizarre Momente: Simone Biles klatschte, sie schrie, warf Küsschen in die Kamera – dabei war sie nur noch Zuschauerin. Während die Sozialen Netzwerke regelrecht explodierten, verfolgte der Kunstturn-Superstar das Teamfinale im Trainingsanzug. Ihre Show war beendet, ehe sie richtig begonnen hatte. Biles stieg nach dem ersten von vier Geräten aus – „aus medizinischen Gründen“, wie der US-Verband mitteilte. Nach Informationen des Senders ESPN hat die Jahrhundert-Turnerin eine Verletzung am rechten Bein erlitten. Andere US-Quellen spekulierten umgehend über mentale Probleme.

Biles hatte die Halle nach einem verpatzten Abgang beim Sprung und anschließenden Diskussionen mit ihrer Trainerin plötzlich verlassen. Als sie rund zehn Minuten später zurückkehrte, gab das US-Team das vorzeitige Ausscheiden bekannt.

Damit startete die Gold-Mission der viermaligen Olympiasiegerin von Rio 2016 mit einer riesigen Enttäuschung. In die Medaillenentscheidung griff Biles nicht mehr ein, die Übungen am Stufenbarren, Balken und Boden turnte ihre Ersatzfrau.

Ob die Rekord-Weltmeisterin in Tokio überhaupt noch an den Start gehen kann, blieb zunächst offen. Biles, die schon in der Qualifikation für sie ungewöhnliche Wackler gezeigt hatte, ist in Tokio einem enormen Druck ausgesetzt, die Last auf den Schultern der 24-Jährigen ist riesig. In der Heimat wird dieser Tage nicht weniger als die Wiederholung ihrer vier Rio-Goldmedaillen von Biles erwartet. „Im Moment habe ich wirklich das Gefühl, dass ich das Gewicht der ganzen Welt auf den Schultern trage“, offenbarte Biles nach der Qualifikation bei Facebook, nachdem eine unsaubere Landung am Boden und ein verstolperter Abgang vom Schwebebalken für Diskussionen nicht nur in den turnverrückten USA gesorgt hatten. sid

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
28. Juli 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Juli 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App