Tübingen · Inklusion

Stadtführer in Leichter Sprache

Neue Broschüre zeigt Menschen mit Leseschwierigkeiten Wege durch die Stadt.

30.11.2022

Von slo

„Früher war das Rathaus ein Kauf-Haus. Bäcker und Metzger haben dort ihre Waren verkauft. Andere Händler haben Wein oder Salz verkauft“ – so wird das Tübinger Rathaus in einem neuen Stadtführer in Leichter Sprache beschrieben, den es jetzt beim Bürger- und Verkehrsverein, aber auch im Stadtmuseum und im Museum der Universität im Schloss gibt.

Den Anstoß für den Stadtführer gab der „Aktionsplan 2022 – Tübingen inklusiv und barrierefrei“, den der Gemeinderat im Mai beschlossen hat.

Beschrieben werden drei Wege durch die Stadt. Alle beginnen an der Neckarbrücke und dauern etwa eine halbe Stunde. Jeder Weg wird mit Text, Fotos, Zeichnungen und einem Plan begleitet. Lange oder schwierige Wörter werden im gesamten Heft mit Bindestrich getrennt, um das Lesen zu erleichtern. Erläutert werden auch Sehenswürdigkeiten, die in Sichtweite des Standortes liegen, mit historischen Hintergrundinformationen sowie hilfreichen Tipps und Infos zu Eintrittspreisen, Öffnungszeiten und Telefonnummern. Daneben sollen Leseübungen von Orten und Sehenswürdigkeiten das Verständnis des Gesehenen vertiefen. Eine Gruppe von Menschen mit Behinderungen hat alle Texte geprüft.

Der Bürger- und Verkehrsverein empfiehlt den Stadtführer in leichter Sprache auch Menschen mit geringen Deutschkenntnissen, funktionalen Analphabeten und Menschen, die sich mit dem Lesen und Verstehen von Texten schwer tun.

Erstellt haben den Stadtführer die Habila GmbH, die Menschen mit Behinderung mit individueller Hilfeplanung und Assistenz für Teilhabe und Selbstbestimmung unterstützt, das Tübinger Büro Textöffner, das Training, Übersetzung und Schreiben für und in Leichter oder Einfacher Sprache anbietet, der städtische Inklusionsbeauftragte Uwe Seid und der Verkehrsverein Tübingen, der die Redaktion und Herstellung der Broschüre übernahm. Die Geoinformation bei der Stadtverwaltung hat Stadtplandaten bereitgestellt. Entstanden ist eine 56-seitige, quadratische Publikation, reich bebildert, auf festem Karton und mit Spiralbindung.

Der „Stadt-Spaziergang in Leichter Sprache“ kostet 18,90 Euro. Man kann ihn beim Verkehrsverein an der Neckarbrücke auch gegen ein Pfand in Höhe von 10 Euro ausleihen. ST

Zum Artikel

Erstellt:
30.11.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 58sec
zuletzt aktualisiert: 30.11.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App