Neujahrsempfang der FDP

Verkehrsminister Volker Wissing kommt nach Reutlingen

Hauptredner beim Neujahrsempfang der FDP am Freitag, 27. Januar, ist Bundesverkehrsminister Volker Wissing.

24.01.2023

Von ST

Volker Wissing. Privatbild

Volker Wissing. Privatbild

Hauptredner beim Neujahrsempfang der FDP am Freitag, 27. Januar, ist Bundesverkehrsminister Volker Wissing. Die Veranstaltung im Domino-Haus am Echazufer beginnt um 17.30 Uhr. Die Abgeordneten Rudi Fischer, Pascal Kober und Andreas Glück sind ebenso wie die liberalen Kommunalpolitiker vor Ort. Wissing leitet seit Bildung der Ampel-Koalition das Ressort für Verkehr und digitale Infrastruktur. Vorher war er Generalsekretär der FDP. Wissings Reutlinger Auftritt nehmen Aktivistinnen und Aktivisten von Fridays for Future zum Anlass für eine Kundgebung um 17 Uhr vor dem Dominohaus. Gemeinsam mit weiteren Organisationen wollen sie dort für eine echte Verkehrswende demonstrieren. Sie fordern ein allgemeines Tempolimit, ein Neuzulassungsverbot für Verbrenner-Motoren bereit 2025, das Ende aller fossiler Subventionen und eine ÖPNV Offensive, die ihren Namen auch verdiene. Die Ampel-Regierung, angetreten als Fortschrittskoalition, versage beim Klimaschutz: „Am dramatischsten sind die Verfehlungen in der Verkehrspolitik von Volker Wissing. Regelmäßig verpassen wir unsere Reduktionsziele im Verkehrssektor – und Wissing präsentiert Pläne die nicht ansatzweise dafür reichen, das 1,5 Grad-Ziel einzuhalten. Gegen diese Politik demonstrieren wir“, wird Jaron Immer von Fridays For Future Reutlingen in einer Mitteilung zitiert.

Wissing steht momentan vor allem aufgrund des 49-Euro-Tickets im Fokus. Wie berichtet, steht aktuell der Starttermin 1. Mai auf der Kippe. Länder wie Baden-Württemberg und Bayern hatten dem 52-Jährigen die Schuld für die Verzögerung gegeben.

Zum Artikel

Erstellt:
24.01.2023, 09:55 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 41sec
zuletzt aktualisiert: 24.01.2023, 09:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App