Kirchentellinsfurt

Mehrere Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Am Sonntagmorgen gab es einen Brand in einem Kirchentellinsfurter Mehrfamilienhaus in der Wannweiler Straße. Die Feuerwehr rettete mehrere Personen.

11.04.2021

Von itz

Die Brandspuren am Haus sind deutlich zu sehen. Bild: 7aktuell.de/Hald

Zunächst war die Kirchentellinsfurter Feuerwehr gegen 6.15 Uhr am Sonntagmorgen zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Wannweiler Straße gerufen worden. Als die Einsatzkräfte am dortigen Mehrfamilienhaus ankamen, loderten jedoch bereits die Flammen aus einer Wohnung im Untergeschoss, erzählte Feuerwehrkommandant Patrick Schuparra dem TAGBLATT.

Zunächst konzentrierten sich die Einsatzkräfte auf die Rettung der Personen: „Wir haben drei Menschen aus dem Gebäude geholt“, sagte Schuparra. Alle drei kamen mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Sie seien nicht in Lebensgefahr, so der Kommandant. Der 64-jährige Bewohner der Erdgeschosswohnung rettete sich nach Polizeiangaben mit einem Sprung vom Balkon und erlitt hierbei schwere Verletzungen. Zudem befreiten die Einsatzkräfte noch einen Hund und eine Katze.

Warum das Feuer ausgebrochen ist, war am Sonntagvormittag noch unklar. Die Kriminalpolizei sicherte am Einsatzort Spuren. Nach ersten Angaben lag der Brandherd in der Küche der Erdgeschoss-Wohnung. Diese Wohneinheit brannte vollständig aus. „Sie existiert praktisch nicht mehr“, sagte Schuparra. Die Flammen griffen auch auf die darüberliegende Wohnung über. Einen Übergriff auf andere Wohnungen verhinderte die Feuerwehr.

Aufgrund der enormen Rauchentwicklung ist jedoch die betroffene Seite der Doppelhaushälfte nicht mehr bewohnbar. Insgesamt sind laut Schuparra neun Wohnungen betroffen, deren Bewohnerinnen und Bewohner zunächst in die alte Kirchentellinsfurter Turnhalle gebracht worden sind. Mit Hilfe der Kreisbau sollen ihnen zeitnah andere Unterkünfte zugewiesen werden. Auch Bürgermeister Bernd Haug war an der Brandstelle und half bei der Organisation mit.

Die Feuerwehr aus Kirchentellinsfurt war mit fünf Fahrzeugen und 35 Mann vor Ort, die Kusterdinger Wehr schickte einen Löschzug mit vier Fahrzeugen. Von der Reutlinger Feuerwehr wurde eine Drehleiter angefordert. Auch das Rote Kreuz und die Polizei waren mit etlichen Kräften vor Ort.

Weil das Mehrfamilienhaus an der Hauptverkehrsachse durch den Ort liegt, kam der Verkehr über Stunden zum Erliegen. Gegen 10 Uhr wurde die Wannweiler Straße einseitig wieder freigegeben.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2021, 09:34 Uhr
Aktualisiert:
11. April 2021, 11:22 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. April 2021, 11:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App