Kusterdingen · Zeitreise

Braitmaiers Weib und die acht geklauten Äpfel

Manuel Mozers Familie lebt seit 1620 in Kusterdingen. Eine bessere Empfehlung für die Archivarstelle gibt es kaum. In der Lieblingsgeschichte des 22-Jährigen geht es um Raub und Neid, Mann und Weib.

18.06.2019

Von Christine Laudenbach

Wer ins Kusterdinger Gemeindearchiv will, sollte sich warm anziehen. In dem kleinen Raum im Alten Rathaus ist es frisch. Den Archivalien tut’s gut. In den Regalen stehen Leder- und Leinenbände, Kladden und Folianten. Zwischen den Buchdeckeln steckt vor allem Behördenschriftgut, sagt Manuel Mozer. Was sich trocken anhört, verbirgt Geschichte, die einen Blick ins Kusterdingen längst vergangener Tag...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2019, 16:33 Uhr
Aktualisiert:
18. Juni 2019, 16:33 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Juni 2019, 16:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App