Wirtschaft im Profil

Wirtschaft im Profil

Die Mittelstands-Ministerin

Nicole Hoffmeister-Kraut ist Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg. Die 48-jährige Balingerin, die aus der Bizerba-Unternehmerfamilie stammt, führt seit Mai 2016 das baden-württembergische Wirtschaftsministerium. WIP sprach mit der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau über die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie – Corona-bedingt nicht live, sondern digital. weiterlesen

Wirtschaft im Profil

Viren-Lichtschalter ausknipsen

Medikament gegen Covid-19:Es ist nicht das Virus selber, das im Körper ausgeschaltet werden muss. Es reicht, wenn ein bestimmter Faktor in der Zelle, den das Virus zur Vermehrung braucht, ausgeschaltet wird. Mit dieser Idee wird die Tübinger Firma Atriva Therapeutics in der Corona-Pandemie berühmt. weiterlesen

Wirtschaft im Profil

Die Storno-Welle

Claudia Leuze führt das einzige Fünf-Sterne-Hotel Tübingens, das La Casa. Normalerweise kommen Touristen, Kulturschaffende und Geschäftsreisende in ihr Haus – im Moment muss sie es geschlossen halten. Als Vorsitzende des Dehoga-Verbands im Kreis Tübingen ist Leuze in ihrer Branche gut vernetzt. Im Interview spricht sie über die Situation der Hoteliers und Gastronomen in der Pandemie. weiterlesen

Wirtschaft im Profil

Arburg trotzt Corona

Der Maschinenhersteller begegnete der Corona-Krise sehr früh mit Besonnenheit und Know-how: Zur Eindämmung der Pandemie fertigte Arburg am Stammsitz Loßburg als Technologieausweis sehr schnell und unmittelbar hochwertige Masken und Schutzbrillen. weiterlesen

Zeit-Fragen

Heute hier, später dort…

Tiny houses symbolisieren die Sehnsucht nach einem einfacheren Leben, die Beschränkung auf das Wesentliche. Sie stehen für neue Lebenskonzepte, können aber gleichzeitig auch eine Lösung für städtebauliche Herausforderungen sein.Auf der Schwäbischen Alb produziert Der regionale Fertighaushersteller SchwörerHaus unter der Bezeichnung „FlyingSpaces“ Modulhäuser für nahezu jede Anforderung. weiterlesen

Wirtschaftsfaktor Sport

Tübingen statt Wimbledon

Alexandra Vecic gilt als große Nachwuchshoffnung im deutschen Damentennis. Im Winter kam sie bei den Australian Open ins Halbfinale. Im Frühjahr machte sie das Abitur. Im Sommer fiel das wichtigste Turnier der Welt wegen Corona aus. Sie reagierte flexibel – und spielte für den TC Tübingen. weiterlesen