Zeitreise · Ofterdingen

Als Felix Magath heimlich rauchte

Vor 42 Jahren spielte der TSV Ofterdingen in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den großen Hamburger SV. Bernd Zepf, Helmut Wiech und Wolfgang Fleuchaus erinnern sich an die wohl schönste Niederlage der Vereinshistorie.

27.07.2019

Von David Scheu

Manche Spiele kommen nur einmal im Leben. Das wohl größte in der Historie des TSV Ofterdingen jährt sich am kommenden Dienstag zum 42. Mal: In der ersten Runde des DFB-Pokals ging es an jenem 30. Juli 1977 gegen den großen Hamburger SV. Ein Spiel der maximalen Kontraste: Bundesliga gegen Amateure, Elbe gegen Steinlach, Metropole gegen Provinz. Und der HSV war damals wirklich noch eine große Numme...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
27. Juli 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Juli 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App