Corona-Politik: Demo, Gegendemo und viel Polizei in Reutlingen

Bilder: Thomas de Marco und Jonas Bleeser

/
Die Polizei rückte am Samstag vorsichtshalber mit schwerem Gerät an. Bild: Thomas de Marco
Auf dem Marktplatz gab es am Nachmittag die erste Gegenkundgebung. Bild: Jonas Bleeser
Friedlicher Auftakt des Samstagabend in Reutlingen: Auf dem Marktplatz folgen 150 bis 200 Leute dem Aufruf von "gemeinsam und solidarisch gegen Rechts" zur Gegendemonstration. Bild: Thomas de Marco
Überall in der Reutlinger Innenstadt wartete die Polizei auf die Demonstranten gegen die Corona-Politik, deren Kundgebung verboten worden war. Bild: Thomas de Marco
Initiativen und Gruppierungen aus Tübingen und Reutlingen sandten ein Zeichen an die Gegner der Corona-Maßnahmen. Bild: Thomas de Marco
Der Wasserwerfer ist betankt. Bild: Thomas de Marco
Gegen 18 Uhr startete die Aktion "Reutlingen zeigt Herz – Maske auf, Herz drauf, zusammenstehen". Bild: Thomas de Marco
Bild: Jonas Bleeser
Bild: Jonas Blesser
Vor der Stadtbibliothek haben sich einige Demonstranten gegen die Corona-Politik versammelt. Bild: Thomas de Marco
Mit dem aufgefahrenen Wasserwerfer hält die Polizei die Demonstranten in Schach. Bild: Thomas de Marco
Mit Polizeiketten wird der Oskar-Kalbfell-Platz abgesperrt, die versammelten Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen ziehen in verschiedene Richtungen ab. Bild: Thomas de Marco
Bild: Horst Haas
zum Artikel
  • EMail
  • Facebook
  • Twitter
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.