Metzingen

Frasers erhöht Beteiligung an Hugo Boss weiter

Der britische Einzelhändler und Sportmodehersteller Frasers Group hat seine Anteile an dem Modekonzern Hugo Boss aus Metzingen weiter aufgestockt.

22.06.2022

Von dpa

Eine Schaufensterpuppe steht vor dem Schriftzug des Unternehmens. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Eine Schaufensterpuppe steht vor dem Schriftzug des Unternehmens. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Frasers halte nun direkt 4,9 Prozent der Stammaktien, teilte das Unternehmen am Mittwoch über eine Pflichtmitteilung der Londoner Börse mit. Zudem habe der Konzern über Finanzinstrumente zusätzlich Zugriff auf nunmehr 26 Prozent an Hugo Boss. Insgesamt sei Frasers damit insgesamt mit bis zu 900 Millionen Euro an den Metzingern engagiert.

Frasers hatte in den vergangenen Monaten die Beteiligung immer wieder erhöht, zuletzt im April, als die Briten einen Anteil von 2,1 Prozent sowie Optionen über 23,2 Prozent vermeldeten. Die Beteiligung bezeichnet Frasers als „strategisch“. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern Spekulationen zurückgewiesen, dass eine Übernahme von Hugo Boss geplant sei. Größter Aktionär bei dem deutschen Modekonzern ist die italienische Familie Marzotto, die über ihre Gesellschaften PFC und Zignago letzten Angaben zufolge auf eine Beteiligung von 15 Prozent kommt.

Zum Artikel

Erstellt:
22.06.2022, 09:49 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 25sec
zuletzt aktualisiert: 22.06.2022, 09:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App