Freie Tübinger Künstler (14)

Nina Nielebock: Gold, wohin man schaut

Nina Nielebock balanciert Familie, Studium und Kunst. Ihr Spektrum umfasst Zeichnungen, Skulpturen und Installationen.

20.02.2021

Von Justine Konradt

Bei Nina Nielebock zu Hause erstrahlt derzeit alles in Gold. So geht es vor dem Gespräch noch in den Garten, dort, wo die Künstlerin das vergoldete Schaukelgestell der Kinder präsentiert. Ein kleiner Hinweis auf das Projekt, an dem sie gerade arbeitet. Weiter geht es in das Atelier, einem Paradies für jede Elster. Während die Gastgeberin liebevoll einen Corona-tauglichen Kaffeetisch eindeckt, wir...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
20. Februar 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App