Rottenburg

Großer Andrang bei Schnelltests

Einen Andrang wie nie zuvor erlebte das DRK-Corona-Testmobil am Mittwoch.

17.12.2020

Von mdz

Bild: Martin Zimmermann

Vom Parkplatz hinter der Festhalle bis ans Hallenbad standen die Leute – mit Masken und Sicherheitsabstand – an, um sich testen zu lassen. Die Rottenburgerin Katja Knipper war bereits eine Stunde vorher da. Sie ließ sich mit ihrem Mann und ihrer Tochter testen, um mit ihrer 93-jährigen Mutter, die im Haus am Neckar lebt, Weihnachten feiern zu können. „Ich hätte schon Gewissensbisse, wenn wir sie ohne Test treffen würden. Wenn da was passiert, das würde ich mir nie verzeihen“, sagte Knipper. Eine Viertelstunde später gab es das Testergebnis. Die Helfer des DRK sagten, dass der Andrang aufs Arztmobil von 100 bis 120 Leuten auf fast das Doppelte gestiegen sei. In Tübingen habe man jedoch schon einmal 200 Leute in zwei Stunden getestet.

Die letzte Möglichkeit, sich in Rottenburg beim von der TAGBLATT-Spendenaktion unterstützten Arztmobil kostenlos testen zu lassen, ist am Mittwoch, 23. Dezember, von 11 Uhr bis 13 Uhr. Einen Tag vorher steht das Arztmobil von 11 bis 13 Uhr in Mössingen. Zwischen den Jahren soll es Testtermine in Tübingen geben. Die stehen aber noch nicht fest.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Dezember 2020, 19:06 Uhr
Aktualisiert:
17. Dezember 2020, 19:06 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Dezember 2020, 19:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App