Justiz

Pflegetöchter-Missbrauchsprozess: fünfeinhalb Jahre Haft

Der Angeklagte im Pflegetöchter-Missbrauchsprozess muss für fünfeinhalb Jahre in Haft.

04.03.2021

Von sja

Die Eingangstüre des Tübinger Gerichtsgebäudes in der Doblerstraße. Bild: Jonas Bleeser

Nun fiel das Urteil im Pflegetöchter-Missbrauchsprozess am Tübinger Landgericht: Der 65-jährige Angeklagte aus dem Steinlachtal saß heute wieder persönlich auf der Anklagebank, nachdem er vergangene Woche zwischenzeitlich abgetaucht war. Fünfeinhalb Jahre Haft lautete das Urteil, dass der vorsitzende Richter Armin Ernst verkündete.

Der Mann hatte seine beiden damals minderjährigen Pflegetöchter über Jahre hinweg sexuell misshandelt.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, eine Woche hat der Angeklagte Zeit, um Revision einzulegen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2021, 14:43 Uhr
Aktualisiert:
4. März 2021, 14:43 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. März 2021, 14:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App