Tübingen

Rechtsaufsicht prüft Jugendamt

Hat das Jugendamt des Landkreises im Fall des Pflegevaters aus dem Steinlachtal, der seine Pflegetöchter misshandelt haben soll und deshalb nun vor Gericht steht, etwas versäumt?

18.02.2021

Von sg

Regierungspräsident Klaus Tappeser. Bild: Ulrich Metz

In der Sache ist jetzt auch das Regierungspräsidium Tübingen eingeschaltet, sagte dessen Präsident Klaus Tappeser dem TAGBLATT. Als Rechtsaufsicht prüft es, ob das Jugendamt sich an die Gesetze gehalten hat: „Wir prüfen nicht die fachliche Qualität.“ Den Auftrag erhielt das Regierungspräsidium vom Sozialministerium des Landes. Ein Abschlussbericht solle bis Anfang März vorliegen. „Wir nehmen das sehr ernst“, sagte Tappeser. Als ehemaliger Sozialdezernent des Landkreises Ravensburg wisse er um die Probleme.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Februar 2021, 17:26 Uhr
Aktualisiert:
18. Februar 2021, 17:26 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2021, 17:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App