Reutlingen

Spurwechsel mit Folgen: B28 in Richtung Tübingen lange gesperrt

Erhebliche Staus hat ein Unfall am Mittwochvormittag auf der Bundesstraße B 28 in Richtung Tübingen verursacht.

05.10.2022

Von ST/

Bild: Horst Haas

Bild: Horst Haas

Ein 59-Jähriger wollte kurz nach 9.30 Uhr im Bereich der Geschwindigkeitsmessanlage wegen einer Baustelle vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei kollidierte der Pick-Up mit der hinteren Ecke des rechts fahrenden VW Caddy einer 40-Jährigen. Der Caddy geriet daraufhin ins Schleudern, prallte gegen die linke Schutzplanke und kippte auf die linke Seite. Die 40-Jährige erlitt leichte Verletzungen und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Die in ihrem VW transportierten Hunde blieben unverletzt. Der Toyota war nach dem Zusammenstoß nach rechts abgewiesen worden und dort gegen die Schutzplanken sowie die Messanlage geprallt. Der 59 Jahre alte Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen, den Schutzplanken und der Messanlage dürfte sich nach ersten Schätzungen auf rund 60 000 Euro belaufen. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die B 28 in Richtung Tübingen bis etwa 11.45 Uhr voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Dadurch bildeten sich auch auf anderen Strecken wie der Tübinger Straße lange Staus.

Zum Artikel

Erstellt:
05.10.2022, 17:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 34sec
zuletzt aktualisiert: 05.10.2022, 17:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App