Gomaringen

Steuer geht rauf

Bisher bezog sich die Vergnügungssteuer in Gomaringen auf 20 Prozent des Bruttoumsatzes.

29.03.2021

Von sum

Vom kommenden Jahr an wird sich der Steueranteil für die Lokale im Ort, die vergnügungssteuerpflichtige Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit aufgestellt haben, auf 25 Prozent erhöhen. „Mit dem Satz liegen wir an der Spitze“, sagte Moritz Randecker, Fachbereichsleiter des Steueramts, kürzlich in der Sitzung des Gemeinderats. Von der Aufstockung erhofft sich die Gemeinde Mehreinnahmen für den Haushalt von 60000 Euro im Jahr. Das Gremium war einstimmig dafür.

Zum Artikel

Erstellt:
29. März 2021, 19:23 Uhr
Aktualisiert:
29. März 2021, 19:23 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. März 2021, 19:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App